Liebermann am Wannsee - Im Banne der Verwüstung

Diese Villa am Wannsee hat sich auf das Werk des wohl berühmtesten deutschen Impressionisten spezialisiert: Max Liebermann. Neben Dauerausstellungen sind Werkschauen mit Leihgaben von Museen aus dem In- und Ausland zu sehen. So zeigt die Kabinettausstellung „Im Banne der Verwüstung“ Bilder des Künstlers sowie seines Zeitgenossen Max Slevogt.
Der Erste Weltkrieg war für die Künstler einer ganzen Generation ein traumatisches Erlebnis. Doch wie viele, so begrüßten auch Max Liebermann und Max Slevogt den Krieg zunächst begeistert. Slevogt reiste 1914 als so genannter Kriegsmaler an die Westfront in die Gegend von Lille in Nordfrankreich, wo unter anderem fünf Gemälde und eine Reihe von Zeichnungen und Aquarellen entstanden. Der 67jährige Max Liebermann, der aufgrund seines Alters nicht mehr eingezogen wurde, beteiligte sich mit patriotischen Lithographien für die Zeitschrift „Kriegszeit“ an der allgemeinen Mobilmachung. Unter dem Schrecken des Krieges allerdings veränderte sich die Einstellung der beiden Künstler. „Im Banne der Verwüstung“ veranschaulicht die künstlerische Haltung der beiden Impressionisten zum Krieg. Sie zeigt Zeichnungen, Druckgraphiken und Gemälde aus den Kriegsjahren. Die Ausstellung läuft noch bis Anfang März und ist in Kooperation mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz entstanden. Die Ausstellung „Liebermann und Van Gogh“ ist noch bis in den August zu sehen.


„Im Banne der Verwüstung“
noch bis zum 9. März 2015

„Liebermann und Van Gogh“
noch bis zum 10. August 2015

(Max-Liebermann-Veranstaltungs GmbH, LF, Bildquelle: Max-Liebermann-Veranstaltungs GmbH)
img0e7f0c56-5989-4831-a699-89ea1460b4a0
img3e58e8a3-bc67-455f-b23e-a6e1a7ea0d7f
imgfdb5ce68-3b33-44d4-8c0a-fd68d13a5f0e
0c775a8a-c68a-4cc1-8534-a357d0a9a256_Van-Gogh-KopfeinerBauerin-SlgBuhrle-Zurich
aaf523e1-939a-4e65-bdd6-23380cbb846a_ML-StilleArbeit-1902-MKdW-Fuhr
img2ad2681d-e6b0-4c27-97fb-baa1bf50a570
imgbc911537-ea81-4c35-96a2-f3094ceef8af

Share