Paris: LOUIS VUITTON – Ghesquières Ritt durch die Geschichte

Anlässlich der Pariser Fashion Week Frühjahr/Sommer 2015 hat Louis-Vuitton-Kreativdirektor Nicolas Ghesquière seine neue Kollektion vorgestellt. Darin wirft er einen Blick zurück in die Geschichte. Einige Details erinnern an mittelalterliche Roben, so etwa weiße Minikleider mit Schnürelementen und Spitzeneinsätzen. Schmale Kleider mit viktorianischem Kragen und dezenten Schleifen spielen auf die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts an. Außerdem erinnern kurze Miniröcke mit Lederjacken, ausgestellte Hosen und anliegende Oberteile an die wilden 60er und 70er Jahre. Kleine Ledertaschen mit kurzen Ketten werden zu fast allen Outfits farblich abgestimmt, das Augen-Make-up à la Twiggy mit langen Babydoll-Wimpern unterstreicht die Thematik der Kollektion. Nicolas Ghuesquière beweist auch in seiner dritten Kollektion für Louis Vuitton, dass er ein würdiger Nachfolger von Star-Designer Marc Jacobs ist. Er legt sich auf keinen bestimmten Look fest, sondern geht mit seiner Mode auf eine einzigartige Zeitreise.

Share